Erfolgreicher Auftritt beim Internationalen Budokan-Cup in Bochum

In Bochum fand der Internationale Budokan Cup statt, an dem 8 Karateka des Wettringer Karate Vereins Chikai Karate-Do teilnahmen.

Mit ihrem Trainer Stefan Wiegers machten sich die Sportlerinnen und Sportler mit der Unterstützung von Tobias Giesen auf den Weg ins Ruhrgebiet.

Insgesamt traten 474 Karateka aus 62 Vereinen an.

Bei dem erstklassig besetzten Turnier konnten die Sportlerinnen und Sportler zwei beachtliche Bronzemedaillen erkämpfen.

Svenja Reifferscheid startete in der in der Klasse Kumite Einzel U16 +56kg. Nach einem guten Start verlor sie den Kampf um den Einzug in das Finale und sicherte sich den dritten Platz.

Ebenfalls den dritten Podestplatz sicherte sich Lina Höffer in der Klasse Kumite Einzel U12 +34kg.

Die restlichen Starter konnten sich nicht auf den vorderen Plätzen behaupten und nutzen dieses Turnier als gute Vorbereitung für weitere Wettkämpfe.

Die mitgereisten Trainer und Betreuer waren mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.

Als nächstes Highlight stehen die Gürtelprüfungen im Dezember an. Ebenfalls im Dezember treten mehrere Athleten des Vereins an, um eine Dan-Prüfung abzulegen.

Weitere Informationen unter www.karate-wettringen.de

Chikai Cup und Sommerfest

Traditionell am letzten Wochenende vor den Sommerferien veranstaltet der Chikai Karate-Do Wettringen das vereinsinterne Turnier, den Chikai Cup. Hier können schon die Kleinsten in den Turniersport reinschnuppern und vor heimischer Kulisse zeigen, was sie im wöchentlichen Training gelernt haben. Kinder bis 14 Jahren stellten sich den drei Disziplinen Kata, Kumite und Kumite am Ball. Aus diesen Disziplinen wurde zum Schluss der Gesamtsieger ermittelt.

Familienangehörige und Freunde waren vor Ort, um die jungen Kämpfer anzufeuern. Spannend wurde es bei den Einzelbegegnungen, denn jeder wollte einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen. In der Unterstufe siegte Mohamad Rahmati.

In der Mittelstufe gab es sogar zwei Erstplatzierte, Sopie Zeidler und Jakob Schelletter teilten sich das obere Treppchen.

Anna Lukaschewski sicherte sich souverän den Gesamtsieg in der Oberstufe.

Die Trainer waren von ihren Schützlingen begeistert und freuten sich über den großen Kampfgeist und die Leistungen der Kinder. Viele engagierte Helfer aus den Reihen der älteren Sportlerinnen und Sportler unterstützen die Trainer am Richtertisch und die jungen Karateka während der Wettkämpfe.

Die große Anzahl an Turnierteilnehmern bestätigt die intensive und engagierte Arbeit im Kinder- und Jugendarbeit.

Im Anschluss an das Turnier feierte der gesamte Verein dann noch gemütlich Sommerfest.

Jetzt geht es erst einmal in die Sommerferien. Das Training beginnt wieder am 06.08.2018.

Im Rahmen der Ferienspaßaktion findet am 23.08.2017 von 16:00 bis 18:00 Uhr ein Schnuppertraining statt. Interessierte können sich bei Ute Rauße (02557 / 929500) oder Alessandro Buzetto (a.buzzetto@web.de) anmelden. Der Verein freut sich über eine rege Teilnahme!

3 x Gold bei Bezirksmeisterschaft für Wettringer Karateka

Am vergangenen Samstag fanden in Emsdetten die Bezirksmeisterschaften Westfalen für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren statt. Der Karate Verein Chikai Karate-Do Wettringen startete mit 9 Nachwuchssportlern. Am Ende des Tages war 3 x Gold, 3 x Silber und 2 x Bronze die Erfolgsbilanz.

Svenja Reifferscheid und Julia Wiegers traten in der Kategorie Kumite Einzel U16 an. Im reinen Wettringer Finale konnte sich Svenja durchsetzen und somit den Titel für sich behaupten.

Anna Lukaschewski gewann die Goldmedaillie in der Kategorie Kumite Einzel U12 (8.-6. Kyu) +35kg.

Bei seinem ersten Turnier konnte sich Max Wehlage direkt den Titel erkämpfen. Souverän setzte er sich in der Klasse Kumite Einzel U12 (8.-6. Kyu) durch und stand ganz oben auf dem Treppchen.

Julia und Elisabeth Löckner starten seit kurzem für den Wettringer Verein. In ihrem ersten Wettkampf zog  Elisabeth in der Klasse Kumite Einzel U14 (8.-6. Kyu) mit spannenden Kämpfen ins Finale ein und musste sich erst dort geschlagen geben. Ein hervorragender zweiter Platz war der Lohn für die junge Sportlerin. Ihre jüngere Schwester Julia erreichte keinen Podestplatz, sammelte aber wertvolle Wettkampferfahrung.

Fred Lukaschewski erkämpfte sich einen sehr guten zweiten Platz, Rebecca Valenbreder und Nele Kloos erreichten jeweils den dritten Platz in ihrer Klasse.

 

Die mitgereisten Trainer Stefan Wiegers, Alessandro Buzetto und Rene Sehlker waren mit der Leistung der jungen Sportler hoch zufrieden. Die hervorragenden Leistungen spiegeln die sehr gute und intensive Kinder- und Jugendarbeit im Wettringer Karate Verein wieder.

Jetzt geht es für die stolzen Sportler in die wohlverdiente Wettkampf-Sommerpause.

Weitere Termine und Informationen unter www.karate-wettringen.de

3. Platz bei der Deutschen Meisterschaft für Anna Woltering

Vom 02.-03. Juni fanden in Erfurt die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen Jugend (U16), Junioren (U18) und U21 statt. Insgesamt 815 Karateka aus 231 Vereinen nahmen an der Vergabe der Meistertitel teil.

Auch die Sportler des Wettringer Karate Vereins Chikai Karate-Do Wettringen bereiteten sich intensiv auf den Saisonhöhepunkt vor. Zusammen mit ihrem Heimtrainer Christian Krämer reisten Anna Woltering, Nele Kloos, Alina Krämer und Jana Hüser in die Thüringer Hauptstadt.

Anna Woltering stand gleich zweimal auf dem Treppchen. In der Kategorie Kumite Einzel U21 -61kg musste sie sich erst im Halbfinale geschlagen geben und erreichte einen hervorragenden dritten Platz.

Ebenfalls Platz drei war der Lohn für das Team des NRW Landeskader, wo sie zusammen mit ihren Kolleginnen Monika Feygin und Evelin Laitenberger für spannende Kämpfe sorgte.

Jana Hüser startete in der Klasse Jugend Kumite Einzel +54kg. In einem mit 28 Teilnehmern starken Pool konnte sie den ersten Kampf souverän gewinnen. Leider war der Traum vom Titel nach dem verlorenen zweiten Kampf bereits beendet.

Alina Krämer und Nele Kloos fanden nicht in ihren Rhythmus und mussten sich bereits im ersten Kampf geschlagen geben.

Mit einem sehr guten vierten Platz für NRW im Medaillenspiegel wird wieder einmal deutlich, welch hervorragende Trainingsleistung auf Landesebene durch die zahlreichen Vereine in der Kinder- und Jugendarbeit geleistet wird.

Jana Hüser gewinnt Goju-Ryu Cup

Beim internationalen deutschen Goju-Ryu Cup im baden-württembergischen Eppingen nahmen zahlreiche Top Karateka aus ganz Europa teil. Mit 292 Teilnehmern aus 5 Nationen handelt es sich um eines der hochrangigsten Turniere in Deutschland. Die Wettringer Sportler konnten wieder einmal zeigen, dass sie zu den Besten gehören.

Mit 9 Teilnehmern konnten insgesamt 3x Gold, 1x Silber, 4x Bronze und 2x Platz 5 in den Kumite Wettbewerben erreicht werden.

Die seit diesem Jahr für den Wettringer Verein startende Michelle Süß erreichte in der Kategorie Kumite Einzel U18 souverän den ersten Platz. Alina Krämer und Nele Kloos konnten jeweils einen guten 5. Platz erkämpfen.

Jana Hüser startete in der Kategorie Kumite Einzel U16. Mit starken Kämpfen sicherte sie sich den Platz im Finale, wo sie sicher den Sieg erkämpfte. Julia Wiegers komplettierte das Treppchen mit einem hervorragenden 3. Platz.

Anna Woltering konnte wieder einmal ihre ganze Klasse zeigen, indem sie sowohl in der Klasse Kumite Einzel U21 als auch3 in der Leistungsklasse den 3. Platz erreichte.

In der Klasse Kumite Einzel U12 startete Lina Höffer. Die junge Athletin musste sich erst im Halbfinale geschlagen geben und erreichte somit einen sehr guten 3. Platz.

Das eindrucksvolle Ergebnis wurde noch durch einen 1. Platz im Kumite Team Wettbewerb abgerundet.

Die mitgereisten Trainer Stefan Wiegers und Christian Krämer zeigten sich mit der Leistung der Sportlerinnen hoch zufrieden. Als nächstes wartet auf die Athletinnen das internationale U21 Randori in Rimabach und die Deutsche Meisterschaft in Erfurt.

Weitere Informationen unter www.karate-wettringen.de

Alina Krämer gewinnt zwei Landesmeistertitel

Bei der Landesmeisterschaft der Jugend und Junioren und U21 im westfälischen Bünde konnte die Sportlerinnen des Wettringer Karatevereins wieder einmal auf ganzer Länge überzeugen und zeigen, dass sie zu den Besten in NRW gehören.
Gleich dreimal standen die Wettringer oben auf dem Treppchen.

Alina Krämer konnte sogar zweimal den Landesmeistertitel für sich erkämpfen. In der Klasse Kumite Einzel U18 -59kg kämpfte sie sich souverän in Finale um sich dort den Titel klar zu sichern. Mit dem U18 Team NRW stand sie nach spannenden Kämpfen ebenfalls ganz oben auf dem Treppchen.


Ebenfalls Landesmeister kann sich Anna Woltering nach klaren Siegen in der Klasse Kumite Einzel U21 -61kg nennen. Mit dem Team NRW U21 erkämpfte sie dazu noch den Vize-Landesmeistertitel.
Nele Kloos erreichte in ihrer Klasse Kumite U18 +59kg den dritten Podestplatz und mit dem U18 Team Halle einen hervorragenden 2. Platz.
Die mitgereisten Trainer Christian Krämer und Sandra Wiegers waren mit der Leistung ihrer Schützlinge hoch zufrieden. Im Juni werden die Platzierten dann den Wettringer Karate-Verein bei der Deutschen Meisterschaft in Erfurt vertreten. Da gilt es noch einmal alles zu geben um hoffentlich die Früchte der intensiven Trainingsleistungen zu ernten.

Anna Woltering holt Bronze bei den Deutschen Meisterschaften

Bei ihrer ersten Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse im bayrischen Coburg konnte die Wettringer Karateka Anna Woltering die Bronzemedaille mit dem Team gewinnen.

Die mit 368 teilnehmenden Sportlerinnen und Sportlern aus 161 deutschen Vereinen stark besetze Meisterschaft war für die noch junge Sportlerin eine Bewährungsprobe.

In der Einzeldisziplin Kumite Damen -61kg startete sie in einem stark besetzten Pool von 23 Sportlerinnen.

Erst im dritten Kampf musste sie sich gegen die spätere Drittplatzierte knapp geschlagen geben.

Am zweiten Tag der Meisterschaft startete Anna im Teamwettbewerb für den Landesverband NRW.

Dort konnte sie ihr ganzes Können zeigen. Nach drei souveränen Runden musste sich das Team LV NRW1 erst im Halbfinale dem späteren Deutschen Meister aus Ravensburg geschlagen geben. Im Kampf um Platz 3 besiegte das starke Team NRW die Sportlerinnen aus Schleswig Holstein mit 2:1.

Zusammenfassend kann man sagen, dass sich Anna Woltering bei ihrer ersten Teilnahme an dieser Deutschen Meisterschaft sehr gut geschlagen hat. Ihr Heimtrainer Christian Krämer konnte sich mit der Leistung seiner jungen Sportlerin sehr zufrieden zeigen.

Weitere Informationen unter www.karate-wettringen.de

Anna Woltering erfolgreich bei Rheinland-Pfalz Open 2018

Mit 697 teilnehmenden Sportlern von 168 Vereinen/Verbänden aus 12 Nationen gehörten die Rheinland-Pfalz Open 2018 zu einem der wichtigen internationalen Wettkämpfen in der Turniersaison.

In der Koblenzer CGM-Arena trafen sich am vergangenen Wochenende die hoffnungsvollsten europäischen Nachwuchstalente. Hier sollten sich die besten

Karateka in den Disziplinen Kata und Kumite Einzel in den Altersklassen U16, U18 und U21 messen.

Mit dabei waren die Wettringer Sportler Alina Krämer und Anna Woltering mit ihrem Trainer Christian Krämer

Alina Krämer unterlag direkt im ersten Kampf einer starken Sportlerin aus der Schweiz. Die spätere Zweitplatzierte ließ ihr in der Klasse Kumite Einzel U16 -54kg keine Chance.

Anna Woltering konnte die ersten 2 Kämpfe in der der Klasse Kumite Einzel     U21 -61kg souverän für sich gewinnen. Im Finale unterlag sie unglücklich einer Sportlerin aus Bergisch Gladbach. Noch 18 Sekunden vor Ende des Kampfs lag sie mit 2:0 Punkten vorne, musste dann aber in sprichwörtlich letzter Sekunde einen Kopftreffer einstecken und unterlag somit mit 2:3.

Ihr Trainer Christian Krämer zog eine positive Bilanz nach diesem stark besetzten internationalen Top-Turnier.

Am kommenden Wochenende vertritt Anna Woltering den Wettringer Karate Verein bei der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse in Coburg, wir wünschen der jungen Sportlerin dabei viel Erfolg.

Erfolgreiche Karateka beim Internationalen Westerwald Cup

Mit insgesamt 6 Sportlern machte sich am vergangenen Wochenende der Wettringer Chikai Karate- Do auf den langen Weg nach Puderbach um am 12. Internationalen Westerwald Cup teilzunehmen. Über 700 Sportler aus 134 Vereinen und 10 Nationen sorgten für ein stark besetztes Turnier, was den Wettringer Sportlern alles abverlangte.

Jana Hüser startete gleich in zwei Kategorien: in der Klasse Kumite U14 +49kg und im Team des Landeskader NRW.

In beiden Wettbewerben erreichte sie nach spannenden Kämpfen den dritten Platz.

Alina Krämer kam in der Klasse Kumite U16 -54kg über einen unglücklichen 5. Platz nicht hinaus. Nach einem Unterschieden unterlag sie im kleinen Finale und konnte somit das Podest nicht erreichen. 

Alle anderen Sportler sammelten wieder einmal lehrreiche Turniererfahrung. Die mitgereisten Trainer Christian Krämer und Stefan Wiegers waren mit ihren Schützlingen zufrieden. Die gezeigten Leistungen lassen auf weitere gute Wettkämpfe im Laufe der Saison hoffen. 

Deutscher Meistertitel für Jana Hüser

Bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler in Bielefeld am vergangenen Wochenende errang Jana Hüser vom Wettringer Karate Verein Chikai Karate-Do souverän den Deutschen Meistertitel in der Klasse Kumite Einzel +49kg.

Im ersten Kampf gewann sie gegen Sportlerin aus Bayern mit 4:0. Souverän kämpfte sie sich durch die drei weiteren Vorrunden-Begegnungen. Im Halbfinale machte sie es noch spannend. Sie lag mit 0:1 zurück, durch einen gezielten Treffer am Kopf der Gegnerin und einem kontrollierten Kampf in den letzten Sekunden gewann sie mit 3:1 und zog somit ins Finale ein. Dort kämpfte sie ohne Punktverlust gegen Nina Egner aus Baden-Württemberg und gewann mit 2:0.

 

Die 13-jährige Jana fing im Jahr 2013 mit dem Karate Sport an. Durch hartes Training und mit großer Disziplin schaffte sie den Sprung in den NRW Kader und steigerte kontinuierlich ihre Leistungen. Der Gewinn der Deutschen Meisterschaft krönt ihre noch junge Karriere und lässt für die Zukunft auch im deutschen Bundeskader auf weitere Erfolge hoffen.

 

Der Heim- und Landestrainer Christian Krämer zeigt sich hochzufrieden mit der Leistung der noch jungen Athletin. Das gute Abschneiden in allen Altersklassen bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften zeigt die hervorragende Jugend- und Nachwuchsförderung in Wettringen.

Zukünftig vertreten drei Sportlerinnen des Wettringer Karatevereins aus verschiedenen Alterskategorien die deutschen Farben im Bundeskader.