Anna Woltering und Sandra Wiegers gewinnen Fair-Play Pokal

Bild 163

Acht Karatekämpfer machten sich auf den Weg nach Köln um an dem Fair-Play Pokal des KDNW  teilzunehmen. Begleitet wurden die Sportler von ihren Trainern Christian Krämer und Danyel Rohling.

Zuerst starteten einige Sportler in der Disziplin Kata. Hier konnte sich nur Arny Schoo in der stark besetzten Schülerklasse bis zum Finale durchsetzen. Im Finale musst er sich leider Dennis Lind mit 1:2 geschlagen geben.

In den Kumitewettbewerben konnten sich die Nachwuchskämpfer dann weit nach vorne kämpfen. Simon Schnermann und Dennis Holthenrich belegten in der Kinderklasse den 5. Platz. Anna Woltering und Alina Krämer starteten in der Schülerklasse.

Anna musste bei den Mädchen -45 kg ran. Hier setzte sie sich ganz souverän bis auf den 1. Platz durch. Den ersten Kampf entschied sie gegen Lea Bazyk vom KD Kempen, nach einem hart umkämpften Fight mit 13:12 für sich. Da es aber Unstimmigkeiten wegen einigen Wertungen gegeben hatte und dies dann reklamiert wurde, musste der Kampf wiederholt werden. Diesen entschied Anna ganz klar mit 16:8 vorzeitig für sich. Zum Schluss konnte sie wohlverdient den Siegerpokal entgegennehmen.

Alina kämpfte bei den Mädchen -40 kg. Hier musste sie sich leider mit 9:10 im Halbfinale geschlagen geben. Sie hatte etwas Pech beim Stand von 9:9, kurz vor Ende der Kampfzeit, hatte Alina einen super getimten Fusstritt zum Kopf getretten. Dieser wurde leider nicht gewertet, stattdessen einen Punkt für ihre Gegnerin gegeben. Somt blieb ihr das Finale verwehrt. Den Kampf um Platz drei konnte sie leider nicht für sich entscheiden, somit blieb ihr der 4. Platz.

Zum Schluss kämpfte Sandra Wiegers bei den Junioren -59 kg. Hier zeigte sie einmal mehr, dass sie als Landesmeisterin dieser Klasse, unbedingt den Siegerpokal mit nach Hause nehmen will. Sandra gewann alle Kämpfe und sicherte sich dann auch den 1. Platz.

Als nächstes steht der Goju-Ryu Cup an. Dort werden wir dann mit einer grossen Manschaft vertreten sein.

 

Tolle Erfolge beim 3. Int. Karate-Ems-Cup

Am Samstag fand in Lingen zum dritten Mal der Int. Karate Ems Cup statt. Zehn Karatekämpfer des Vorwärts Wettringen stellten sich der Konkurenz aus den Norddeutschen Raum sowie aus dem benachbarten Niederlanden. Der Nachwuchs zeigte schöne Kämpfe und alle konnten viel Erfahrung sammeln. Für einige war es ja auch die Vorbereitung auf den Goju-Ryu Cup oder die Deutsche Meisterschaft, die im Juni in Chemnitz stattfinden wird. Insgesammt konnten 1 x Platz 1,  5 x Platz 2,  3 x Platz 3 und 2 x der 4. Platz erkämpft werden.

Anna Woltering 1. Platz Kumite und 4. Platz Kata, Alina Krämer 2. Platz Kumite, Dennis Holthenrich 2. Platz Kumite, Sandra Wiegers 2. Platz Kumite. Anna, Alina und Carla 2.Platz Kumite Team. Julia, Dennis und Simon 2. Platz Kumite Team. Julia Wiegers 3. Platz Kumite, Sandra Wiegers 3. Platz Kumite, Stefan Wiegers 3. Platz Kumite und Alessandro Buzzetto 4. Platz Kumite. Allen Platzierten Herzlichen Glückwunsch.

 

 

 

 

 

Sandra Wiegers erneut Landesmeister

Bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der Jugend und Junioren, die in Düren stattfand, verteidigte Sandra erfolgreich ihren Titel vom Vorjahr bei den Junioren -59 kg. In den Vorrunden zeigte sie tolle Kämpfe und bestätigte ihre Leistung der letzten Jahre. Im Finale siegte Sandra ungefährdet mit 3:0, was ihr zum dritten Mal in Folge den Titel brachte.

Im Kumite Team Wettbewerb, wo Sandra zusammen mit dem Team aus Halle als KG Westfalen an den Start ging, erreichte sie nach spannenden Kämpfen den 2. Platz. Die Mädels mussten sich im Finale dem Team vom KG Rheinland, dem amtierenden Deutschen Meister, geschlagen geben.

Luca Thiemann, der in der Klasse der Jugend -52 kg, an den Start ging, konnte sich leider nicht bis aufs Treppchen durchsetzen. Er hatte seine ersten beiden Kämpfe gewonnen, musste sich dann aber im Poolfinale dem späteren Sieger, mit 0:1 geschlagen geben. In der Trostrunde konnte Luca leider keine Platzierung erreichen.

Patrick Sandmann startete an diesem Tag nur im Kumite Team Wettbewerb. Zusammen mit den Jungs aus Halle konnte er sich leider nicht bis ganz vorne durchsetzen. Die Manschaft verlor  in der Vorrunde gegen den späteren Sieger aus Gummersbach. In der Trostrunde konnten sie noch das Team aus St. Arnold bezwingen. Im späteren Kampf um Platz drei mussten sie sich dann aber dem Team aus Bochum geschlagen geben. Somit blieb ihnen der undankbare 4. Platz.

Alle Sportler zeigten tolle Leistung, auch wenn es dieses Mal nicht bis aufs Treppchen gereicht hat. Jetzt beginnt die Vorbereitung für die Deutsche Meisterschaft die in Chemnitz stattfinden wird.

Bild 071

Bild 035 Bild 054