erfolgreiche Gürtelprüfung

Eine große Gürtelprüfung fand am heutigen Sonntag statt. 27 Teilnehmer legten ihre nächsthöhere Gürtelprüfung ab. Die Trainer Danyel Rohling und Ute Rausse waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, so dass alle Karateschüler ihre Prüfung bestanden.IMG_8476Zehn Kinder legten ihre erste Gürtelprüfung ab und erhielten die gelbe Schleife. Diese wurde ihnen von Trainer Danyel Rohling persönlich umgebunden. Sie sind jetzt berechtigt zum Tragen des gelb-weißen Gürtels, dem 9. Kyu. Zwei Schüler bestanden die Prüfung zum ersten Braungurt.Die Abteilung gratuliert allen Prüflingen herzlich zur bestanden Gürtelprüfung und hofft auf eine weitere erfolgreiche Zukunft.

Am kommenden Wochenende richtet die Karate-Abteilung die Bezirksmeisterschaften Westfalen für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren aus. Dieses Turnier ist ein Qualifikationsturnier für die Landesmeisterschaften Nordrhein-Westfalen. Erneut ist Wettringen wieder Ausrichter einer großen Meisterschaft. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 10 Uhr.

Abteilungsversammlung

Am vergangenen Donnerstag fand die jährliche Abteilungsversammlung der Wettringer Karate-Abteilung statt. Dojoleiter Christian Krämer startete mit einem Rückblick über das vergangene Jahr. Es gab drei Gürtelprüfungen und 12 Wettkämpfe, an denen die Wettringer Sportler teilgenommen hatten. Bei diesen Wettkämpfen gab es 70 Platzierungen. Krämer machte deutlich, dass die Mädchen und Frauen zu den erfolgreichsten Turnierkämpferinnen der Abteilung gehören. Mitte Juli fand der vereinsinterne Chikai-Cup und das anschließende Sommerfest statt. Im November besuchten zahlreiche Kinder und Jugendliche das Sport- und Freizeitbad in Lingen und verlebten dort einen ereignisreichen Nachmittag. Zum Ende des Jahres fand die alljährliche Dojo-Party mit Weihnachtsfeier statt.
Dank kontinuierlichen Vereinsarbeit, motivierter und qualifizierter Trainer hat die Karateabteilung derzeit 110 aktive Sportler, 14 dieser Mitglieder sind Dan-Träger. Die Bereitschaft erfolgreicher Wettkämpfer, sich auch als Nachwuchstrainer zur Verfügung zu stellen und ein breites sportliches Angebot tragen zu einem seit Jahren konstant hohen Mitgliederstand bei. Gehörten der Abteilung bei ihrer Gründung fast nur Kinder und Jugendliche an, so hat man in den vergangenen Jahren vor allem im Bereich Ü30 deutlich zugelegt.
Krämer erläuterte die unterschiedlichen Trainingseinheiten und die einzelnen Positionen und Ämter wie z. B. Orga-Team und Jugendwart. Der Internetauftritt und die Präsenz bei facebook wurden thematisiert. Ebenfalls wurde angesprochen, dass Ute Rausse ab sofort die Dojo-Leitung ergänzt.
Zur Planung für das Jahr 2014 wurden als großer Punkt die von der Wettringer Karate-Abteilung auszurichtende Bezirksmeisterschaft Anfang April angesprochen und weitere noch folgende Turniere. Weiterhin ist erneut ein Sommerfest geplant und wie im Jahr 2012 ein Zeltlager. Ebenso werden wieder viele Lehrgänge angeboten, an denen die Sportler teilnehmen sowie vier Gürtelprüfungen über das Jahr verteilt. Krämer machte deutlich, dass für Wettkämpfe deutlich mehr Betreuer anwesend sein müssen, damit ein reibungsloser Turnierablauf gewährleistet sein kann. Hier bat er zukünftig um rege Beteiligung.
Ebenso sind in 2014 auch Anfängerkurse für neue Mitglieder geplant.
Am kommenden Sonntag, 23.03.14, findet um 19 Uhr im Handeslhof Pelster die Jahreshauptversammlung des Vorwärts Wettringen statt. Hier wird um rege Teilnahme gebeten.

Selbstverteidigungs-Lehrgang im Ruhr-Dojo Essen

Ein spannendes Selbstverteidigungsprogramm für Karateka aller Stile fand am vergangenen Wochenende im Ruhrdojo Essen statt. Wolfgang Henkel, Selbstverteidigungs-Ausbilder im Deutschen Karate-Verband, besitzt den 6. Dan und leitete diesen Lehrgang. Der Tag stand unter dem Motto „Verteidigung gegen unbewaffnete Angriffe“. Das Seminar diente der Einführung und der Vorbereitung auf die SVL-DKV-Ausbildung als auch der Vertiefung von bereits vorhandenen Kenntnissen und Fähigkeiten. Wichtig war dies ebenfalls für alle Teilnehmer, die Karate auch als Selbstverteidigung ausüben wollen und in ihren Vereinen unterrichten möchten.
Aus Wettringen waren die beiden stellvertretenden Dojo-Leiter Ute Rausse und Danyel Rohling sowie Stefan Wiegers und Alessandro Buzzetto dabei. Die Lehrgangsteilnehmer lernten sowohl praktische Übungen wie auch theoretisches Wissen. Es ging um Notwehrrecht, Abwehrverhalten, Technikauswahl, Gelenkmanipulationen, Selbstbehauptung, Fallschule, Verhalten am Boden und Abwehr gegen Angriffe in Bodenlage. Es gab Training mit Hilfsmitteln und Stresstraining.
Jeder Karateka muss sich während seiner Ausbildung mit den Grundlagen des Notwehrrechts beschäftigen. Insbesondere Kampfsportler, die „sogenannten Experten“, haben immer einen schweren Stand, wenn es um eine Selbstverteidigungssituation geht. Hier stellt sich also die berechtigte Frage: Darf ich mich wirklich wehren? Ist es gesetzlich erlaubt?
Am Ende des 7-stündigen Lehrgangs waren sich alle einig, dass dies ein sehr lehrreicher Tag war. Die Lehrgangsteilnehmer hoffen, niemals in die Notwendigkeit einer Verteidigungssituation zu geraten. Auf jeden Fall sollte man folgendes beherzigen: Einen Kampf zu vermeiden ist nicht feige, sondern klug.
Zeitgleich kamen am Wochenende Karathe-Athletinnen und Athleten in Stollberg/Sachsen bei Thomas Richter für das erste Kadertraining des Jahres zusammen. Hier waren Alina Krämer, Anna-Marie Woltering und Sandra Wiegers mit ihrem Trainer Christian Krämer für den 2-tägigen Lehrgang angereist.
SV-Lehrgang Essen
Quelle: Wolfgang Henkel, Ruhrdojo Essen

Abteilungsversammlung

Wir laden alle Mitglieder sowie die Eltern der Karatekinder zur Abteilungsversammlung der Karateabteilung ein.

Die Versammlung findet am Donnerstag, 13.03.2014, um 20 Uhr im Handelshof Pelster,
Wettringen, statt.

Folgende Tagesordnungspunkte sind geplant:

– Rückblick
– Info zu 2014
– Wettkämpfe – Lehrgänge
– Bezirksmeisterschaft am 05.04.2014 in Wettringen
– evtl. Zeltlager
– Sonstiges

Wir bitten um kurze Rückmeldung, wer teilnimmt, damit wir etwas besser planen
können.

Landesmeistertitel im Kumite Team der Leistungsklasse

Am vergangenen Samstag fanden in der Sporthalle Bergisch-Gladbach die Karate-Landesmeisterschaften der Leistungsklasse statt. Aus Wettringen starteten Sandra und Stefan Wiegers und Alessandro Buzzetto.
Sandra startete erstmals in der Leistungsklasse (Kumite Einzel – 61 kg) und sah sich starken Gegnerinnen gegenüber. Sie ging früh in Führung und steuerte zielsicher das Poolfinale an. Hier musste sie sich jedoch ihrer Gegnerin geschlagen geben und verlor den Kampf um den Einzug in das Finale. Danach kämpfte Sandra in der Trostrunde, gewann ihre ersten Kämpfe souverän, verlor jedoch den Kampf um Platz 3 unglücklich.
Ebenfalls startete Sandra im Kumite Team mit der Kampfgemeinschaft Ruhr Dojo. Hier trafen die Athletinnen auf die favorisierten Mannschaften aus Duisburg und Bergisch-Gladbach. Sandra und ihre Teamkolleginnen ließen ihren Gegnerinnen jedoch keine Chance und sicherten sich am Ende verdient den 1. Platz. Wettringen bringt somit den Landesmeistertitel im Kumite Team der Leistungsklasse mit nach Hause.
Stefan und Alessandro starteten ebenfalls im Kumite Einzel. Beide hatten es in ihren Pools mit harten Gegnern zu tun und konnten in diesem stark besetzten Teilnehmerfeld keinen Platz auf den vorderen Rängen erzielen.
Sandra qualifizierte sich mit ihrem 4. Platz im Kumite Einzel und ihrem 1. Platz im Kumite Team für die Deutschen Meisterschaften der Leistungsklasse, welche Ende März in Coburg stattfinden. Hier startet jetzt die Vorbereitungsphase.
Die Karateabteilung Wettringen richtet am 05.04.2014 die Bezirksmeisterschaften Westfalen für Kinder, Schüler, Jugend und Junioren aus. Erneut ist Wettringen wieder Ausrichter einer großen Meisterschaft.
Bild 042
Sandra (2. von rechts) mit ihren Teamkolleginnen von der Kampfgemeinschaft Ruhrdojo