Wettringen ist zwei Mal Deutscher Meister

Vom 11. – 12. Juni fanden in der Messehalle in Erfurt die Deutschen Meisterschaften der Altersklassen Jugend (U16), Junioren (U18) und U21 statt. Insgesamt 857 Athletinnen und Athleten aus 235 Vereinen nahmen an den Wettkämpfen teil und kämpften um insgesamt 38 Deutsche Meistertitel.

13413618_876443052465865_1729233747975117036_n

Zum Abschluss der aktuellen Saison greift auch der Wettringer Karatenachwuchs noch nach den begehrten Meistertiteln. Zusammen mit Landestrainer Christian Krämer reisten Anna Woltering, Nele Kloos, Alina Krämer, Sandra Wiegers und Aleks Myloserdnyi bereits am Freitag in die Thüringer Landeshauptstadt.13450276_1321506601197228_6560762382942422410_n 13407250_1321506547863900_7223110010472640465_n

Anna Woltering gelang am Samstag direkt ein großer Coup. Sie wird Deutsche Meisterin im Kumite Einzel der Junioren -59 kg. Sie zeigte alle Facetten ihres Könnens und kämpfte sich stark durch die Vorrunde. Trotz einer hier zugezogenen Verletzung am Knie zeigte sie im Finale keine Schwäche und sicherte sich gegen die Drittplatzierte der Europameisterschaften mit 3:0 die Goldmedaille. Eine großartige Leistung.13411925_1321506874530534_1198914495309344899_o

Auch Aleks Myloserdnyi zeigte in gewohnter Manier seine Stärke.  Er kämpfte im Kumite Einzel der Jugend -45 kg offensiv und landete ausgezeichnete Treffer. Im Finalkampf ging sein Gegner zwei Mal in Führung, Aleks konnte jedoch immer wieder ausgleichen und zum Schluss diesen Kampf mit 7:2 für sich eindeutig entscheiden. Somit ging der zweite Deutsche Meistertitel nach Wetttringen.

Sandra Wiegers startete im Kumite Einzel der Damen -68 kg und kämpfte sich stark durch die Vorrunde. Leider verlor sie den Kampf um Platz drei durch eine zweifelhafte Kampfrichterentscheidung und belegte den 5. Platz.13391412_1321507047863850_7366404111475307381_o

Alina Krämer startete im Kumite Einzel der Jugend -47 kg. Auch sie zeigte auf diesem stark besetzten Turnier eine gute Leistung. Im Kampf um den Einzug ins Poolfinale traf sie auf eine Gegnerin vom Guju-Ryu-Cup, gegen die sie verlor. In der Trostrunde verlor sie den Faden und konnte sich noch Platz 7 sichern.13411648_1321506984530523_1370316358838314089_o 13433158_1321506777863877_4499744238771000548_o

Ebenso Nele Kloos, die im Kumite Einzel der Jugend +54 kg startete. Sie betreibt erst seit ca. 1,5 Jahren Karatesport und war mit dem Grüngurt die am niedrigsten graduierteste Kämpferin bei den Deutschen Meisterschaften. Sie sammelte hier wichtige Wettkampfpraxis und hofft auf das nächste Jahr.

Der Karateverband NRW belegt im Medaillenspiegel den 1. Platz und ist somit der erfolgreichste Landesverband. Hier wurden acht goldene (davon zwei für Wettringen), acht silberne, zehn Bronzemedaillen sowie zwölf Mal Platz fünf und 14 Mal Platz sieben erzielt. Eine herausragende Leistung für den KDNW.

Medaillenflut beim Goju-Ryu Cup in Binswangen

Als letzten Test vor den Deutschen Meisterschaften fand vergangenes Wochenende der internationale deutsche Goju-Ryu Cup in Binswangen/Baden-Württemberg statt, an dem Karateka aus ganz Deutschland teilnahmen. Es handelt sich um das hochrangigste Turnier dieser Stilrichtung in Deutschland. Hier zeigten die Karatekas vom Wettringer Chikai Karate Do eine starke Leistung.13256027_1310547775626444_8885439789113588815_n

Sandra Wiegers startete im Kumite Einzel der Damen +58 kg, dominierte eindrucksvoll ihre Begegnungen und hielt ihre Konkurrentinnen in Schach. So marschierte sie direkt bis ins Finale vor, welches sie souverän gewann. Das beudeutete Gold für Wettringen.

Sandra startete ebenfalls im Kumite Team der Damen mit Schifferstadt. Auch hier zeigte die Mannschaft, was sie drauf hat. Sandra trug auch hier entscheidend zum Sieg bei und holte die wichtigen Punkte. Das Team landete unangefochten auf dem 1. Platz.

Im Kumite Team der Schüler starteten Alina Krämer, Jana Hüser und Julia Wiegers als Kampfgemeinschaft mit dem Karateclub Seelze. Auch hier ging der 1. Platz verdient an Wettringen.

Alina Krämer startete im Kumite Einzel der Jugend -54 kg. Sie steigerte trotz Krankheit ihre Leistungen vom vergangenen Wochenende und schaffte es bis in Finale. Hier unterlag sie leider und belegte den 2. Platz.

Ebenso belegte Aleks Myloserdnyi zusammen mit Mustafa Özdemir vom Rhein-Neckar-Dojo in der KG Wettringen im Kumite Team der Jugend den  2. Platz

Weitere Platzierungen:

Julia Wiegers Kumite Einzel Schüler -40 kg 3. Platz

Jana Hüser Kumite Einzel Schüler +40 kg 3. Platz

Aleks Myloserdnyi Kumite Einzel Jugend -58 kg 3. Platz

Adrian Pietsch, Stefan Wiegers und Alessandro Buzzetto Kumite Team Senioren Leistungsklasse 3. Platz

Anna Woltering Kumite Einzel Junioren Mädchen +56 kg 5. Platz

Luca Thiemann Kumite Einzel Senioren Leistungsklasse Herren -72 kg 5. Platz

Adrian Pietsch Kumite Einzel Leistungsklasse Herren -72 kg 5. Platz

Mit dieser Medaillanausbeute ging Wettringen als erfolgreichster Verein aus NRW nach Hause. Es wurde ein wichtiger Schritt in Richtung Europacup, der im September in Österreich stattfindet, getan. Als nächstes geht es in zwei Wochen zur Deutschen Meisterschaft nach Erfurt.