Landesmeisterschaft der Leistungsklasse

Der Karate-Dachverband NRW hat am 13. Februar sein alljährliches Wettkampf-Highlight, die Landesmeisterschaft der Leistungsklasse, in Hagen ausgetragen. Vom Chikai Karate-Do Wettringen nahmen dort Sandra Wiegers und Adrian Pietsch teil. Auf vier Kampfflächen startete die Leistungsklasse – hier wurden die begehrten Tickets zur Deutschen Meisterschaft ausgekämpft.
Sandra startete im Kumite Einzel -68 kg und zeigte sich kämpferisch und ausdrucksstark. Souverän erreichte sie das Finale. Hier trugen Sandra und ihre Team-Kollegin aus dem Landeskader, Aneet Kahlon, heißumkämpfte Fights aus und schenkten sich nichts. Schlussendlich unterlag Sandra mit mit 5:3 Punkten und sicherte sich den Vize-Landesmeistertitel.LM4 Wiegers
Im Kumite Team-Wettbewerb konnte sich Sandra mit ihren Mitstreiterinnen aus Halle den Landesmeister-Titel erkämpfen. In einer stark besetzten Vorrunde musste sich das Team durchbeißen und schlug dabei das favorisierte Team vom USC Duisburg. Im Finale standen sie der Mannschaft vom Hara Köln gegenüber und konnten diese Begegnung mit 2:1 für sich entschieden. Somit die Goldmedaille für Sandra und ihr Team.
Für ihren Kollegen Adrian Pietsch war es der erste Versuch, in der Leistungsklasse Fuß zu fassen. Er startete im Kumite Einzel -84 kg. Trotz einer guten Leistung ließen ihm seine Gegner keine Chance. Immerhin konnte er wertvolle Eindrücke eines Turniers auf dieser Leistungsebene mitnehmen und freut sich auf einen neuen Anlauf im nächsten Jahr.IMG_6188
Sandra hat sich somit für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft der Leistungsklasse qualifiziert, die in vier Wochen in Bergisch-Gladbach stattfinden wird.

Christian Krämer ist neuer Landestrainer Kumite

Seit dem 1. Januar hat der Wettringer Dojo-Leiter Christian Krämer die Arbeit als Landestrainer Kumite in NRW übernommen.

Der 44jährige, der bereits mit 11 Jahren mit dem Karatesport begann, blickt selbst auf eine imposante sportliche Karriere zurück. Er war mehrmaliger Deutscher Meister, Europameister und in 2010 auch Weltmeister. Zu seinen größten Erfolgen als Trainer zählen Silber- und Goldmedaillen seiner Schützlinge auf dem Goju-Ryu-Worldcup in Portugal (2010), in Südafrika (2013) und in Neuseeland ganz aktuell in 2015. Ebenso Edelmetall bei der Europameisterschaft in Österreich (2010) und der Deutsche Vizemeistertitel in 2015.IMG_5495 (1)

Christian Krämer wurde vom Präsidium des KDNW (Karate-Dachverband NW e. V.) zusammen mit einem neuen Team aus Kadertrainern zu seiner neuen Aufgabe berufen. Hier wird der Bereich des Leistungssports neu aufgestellt. Ziel ist es, den KDNW dauerhaft als einen der erfolgreichsten Landesverbände im Deutschen Karate Verband zu etablieren.  Für den Bereich Kumite übernimmt somit unter anderem Christian das Kadertraining für  Mädchen bis 14 Jahren.IMG_5443

Das Chikai Karate-Do wird nun als Kaderstützpunkt fungieren und Talente aus ganz NRW fördern. Krämers Anliegen ist es, mit den Athleten und Heimtrainern gut zusammen zu arbeiten und auch neue Talente zu finden und zu fördern.

Rhein Shiai

In Mayen (Rheinland-Pfalz) trafen sich am Wochenende über 450 Karatekas aus 79 Vereinen und 13 Nationen. Teams aus Thüringen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Saarland und Schleswig Holstein trafen auf internationale Konkurrenz aus Belgien, Luxemburg, Niederlande, Pakistan, Frankreich, Ungarn, Costa-Rica sowie Dänemark, Polen und Marokko und andere.
Alina Krämer und Jana Hüser machten sich zusammen mit ihren Vereinskollegen Sandra Wiegers, Aleks Myloserdnyi und Trainer Christian Krämer bereits in den frühen Morgenstunden auf den Weg nach Rheinland-Pfalz zum Rhein Shiai.12669541_1216110835070139_3228921737865210053_n
Alle Wettringer Athleten konnten sich einen Platz auf dem Treppchen ergattern. Sandra Wiegers startete im Kumite Einzel U21 in einem international stark besetzten Pool. Hier traf sie in der Vorrunde u. a. auf Kämpferinnen aus Costa-Rica, Luxemburg und den Niederlanden. Im Finale gewann sie deutlich gegen die Deutsche Vizemeisterin mit 5:1 und sicherte sich die Goldmedaille.IMG_4968
Im Kumite Einzel der Jugend -45 kg zeigte Aleks Myloserdnyi eine Glanzleistung. Er gewann viele seiner Kämpfe vor Ablauf der regulären Kampfzeit mit 8:0 Punkten. Darunter war auch sein Finalgegner aus der Deutschen Meisterschaft, dem Alex damals knapp unterlegen war. Somit war seine Revanche perfekt. Im Finale musste er sich nach einem packenden Kampf einem Ungarn mit 3:2 denkbar knapp geschlagen geben, was ihm schlussendlich die Silbermedaille bescherte.
Alina Krämer startete im Kumite Einzel der Jugend -48 kg und konnte sich in ihrem Pool stark behaupten. Sie gewann dabei einen Kampf mit 8:0 gegen die Drittplatzierte der Deutschen Meisterschaft. Am Ende konnte sie sich nicht ganz durchsetzen, erreichte aber trotzdem einen hervorragenden 3. Platz.12654695_1217041278310428_1000500115954456714_n-001
Auch Jana Hüser sicherte sich den 3. Platz im Kumite Einzel der Schüler -45 kg. In ihrem Pool musste sie gegen starke Konkurrenz antreten, zeigte eine super Leistung und verpasste das Finale nur knapp.