Deutscher Meistertitel für Jana Hüser

Bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler in Bielefeld am vergangenen Wochenende errang Jana Hüser vom Wettringer Karate Verein Chikai Karate-Do souverän den Deutschen Meistertitel in der Klasse Kumite Einzel +49kg.

Im ersten Kampf gewann sie gegen Sportlerin aus Bayern mit 4:0. Souverän kämpfte sie sich durch die drei weiteren Vorrunden-Begegnungen. Im Halbfinale machte sie es noch spannend. Sie lag mit 0:1 zurück, durch einen gezielten Treffer am Kopf der Gegnerin und einem kontrollierten Kampf in den letzten Sekunden gewann sie mit 3:1 und zog somit ins Finale ein. Dort kämpfte sie ohne Punktverlust gegen Nina Egner aus Baden-Württemberg und gewann mit 2:0.

 

Die 13-jährige Jana fing im Jahr 2013 mit dem Karate Sport an. Durch hartes Training und mit großer Disziplin schaffte sie den Sprung in den NRW Kader und steigerte kontinuierlich ihre Leistungen. Der Gewinn der Deutschen Meisterschaft krönt ihre noch junge Karriere und lässt für die Zukunft auch im deutschen Bundeskader auf weitere Erfolge hoffen.

 

Der Heim- und Landestrainer Christian Krämer zeigt sich hochzufrieden mit der Leistung der noch jungen Athletin. Das gute Abschneiden in allen Altersklassen bei den diesjährigen deutschen Meisterschaften zeigt die hervorragende Jugend- und Nachwuchsförderung in Wettringen.

Zukünftig vertreten drei Sportlerinnen des Wettringer Karatevereins aus verschiedenen Alterskategorien die deutschen Farben im Bundeskader.

Jana Hüser triumphiert bei internationalem Karate Turnier in Berlin

Beim internationalen Banzai Cup in Berlin starteten am vergangenen Wochenenden 1400 Karateka aus 25 Ländern.

Alina Krämer und Jana Hüser machten sich mit ihrem Heimtrainer Christian Krämer mit dem Landeskader NRW auf den Weg zu dem sehr stark besetzten Turnier, das in einer Charlottenburger Sporthalle stattfand.

Jana lieferte eine überzeugend starke Leistung ab. In der Klasse Kumite Einzel Schüler U14 -55kg setzte sich gegen starke Gegner aus Dänemark, Lettland und Finnland durch. Im Finale bezwang sie eine Gegnerin aus England und gewann somit Gold.

Im Einzelwettbewerb musste sich Alina leider frühzeitig geschlagen geben. Im Team Wettbewerb mit den NRW Kader erkämpfen sie sich mit zwei Teamkolleginnen noch den 3. Platz. Nachdem sie im Poolfinale gegen Schottland verloren, gewannen sie im Kampf um Platz drei gegen Finnland.

Trainer Christian Krämer zeigte sich mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden. Für Jana Hüser wartet schon die nächste Herausforderung, am 21.10. 2017 tritt sie für den Wettringer Karate Verein bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler in Bielefeld an.

Landesmeistertitel für Jana Hüser

Am vergangenen Wochenende fand die NRW-Landesmeisterschaft für Kinder und Schüler in Bünde statt. Der  Chikai Karate-Do nahm mit 4 Sportlern an dem Turnier teil. Mit der Unterstützung von den Trainern Christian Krämer und Danyel Rohling traten die Mädchen in den Kumite Wettbewerben an.

In der Klasse Kinder U10 +35kg sicherte sich Lina Höffer den Vize-Landesmeistertitel. Bei ihrem zweiten Wettkampf zeigte sie eine gute Leistung.

Lara Hüser kam ebenfalls auf das Podest, sie wurde Drittplatzierte in der Klasse Kinder U10 35kg.

Svenja Reifferscheid und Jana Hüser traten in einem starken 16-köpfigen Pool der Klasse Schüler U14 +49kg an.

Svenja zeigte eine couragierte Leistung. Nach zwei gewonnen Kämpfen verlor sie das Halbfinale und kämpfte in der Trostrunde. Am Ende konnte sie einen guten 5. Platz erreichen.

Jana Hüser zeigte eine tadellose Leistung. Ohne einen Punkt abzugeben, kämpfte sie sich souverän ins Finale. Dort konnte sie mit ihrem ganzen Können glänzen und sicherte sich somit klar den Landesmeistertitel.

Damit qualifizierte sie sich für die Deutsche Meisterschaft, die am 21.10.2017 in Bielefeld stattfindet

Die Trainer waren mit der Leistung ihrer Sportlerinnen hoch zufrieden. Die Erfolge zeigen, dass die intensive Nachwuchsarbeit sehr erfolgreich ist.

Erfolgreicher Aufritt der Wettringer Karateka beim Internationalen Budokan-Cup in Bochum

Am vergangene Wochenende fand in Bochum der Internationale Budokan Cup statt, an dem 8 Karateka des Wettringer Karate Vereins Chikai Karate-Do teilnahmen.
In Abwesenheit ihres Heimtrainers Christian Krämer machten sich die Sportlerinnen und Sportler mit der Unterstützung der Trainer Stefan Wiegers und Alessandro Buzzeto auf den Weg ins Ruhrgebiet.
Bei dem erstklassig besetzten Turnier konnten sich die Sportler stark in Szene setzen.
Eine Erfolgsbilanz von 2 Goldmedaillen, 1 Silbermedaille, 1 Bronzemedaille konnte erzielt werden.
Jana Hüser startete in der in der Klasse Kumite Einzel U14 +43kg. Nach einem schwachen Start konnte sie die weiteren Kämpfe klar für sich gewinnen, setzte sich im Finale mit einer souveränen Leistung durch und erreichte den 1. Platz.


Aleks Myloserdnyi setze sich in der Klasse Kumite Einzel U16 55kg mit einer soliden Leistung durch und entschied das ausgeglichene Finale am Ende knapp für sich.


Julia Wiegers gewann in der Klasse Kumite Einzel U14 -43kg zwei Kämpfe klar. Sie musste sich erst im Finale knapp geschlagen geben und erreichte einen guten zweiten Platz.


In der Klasse Kumite Einzel U10 +30kg konnte sich Lara Hüser trotz einer guten Leistung nicht bis ins Finale vorkämpfen, entschied aber den Kamp um Platz 3 klar für sich.


Die restlichen Starter konnten sich nicht auf den vorderen Plätzen behaupten und nutzen dieses Turnier als Vorbereitung.
Die mitgereisten Trainer waren mit der Leistung ihrer Schützlinge sehr zufrieden.
Das nächste Highlight wird die Landesmeisterschaft der Kinder und Schüler sein, die am 30.09.2017 in Bünde ausgerichtet wird.

Wettringer Karate Girls erfolgreich auf WGKF Championships in Bukarest

Zu den 4. World Goju Ryu Karate Federation Championships in Bukarest, Rumänien reisten Karateka der Stilrichtung Goju Ryu aus aller Welt an. Ca. 1200 Sportler aus 37 Nationen kamen, um sich auf der Tatami zu messen. Im deutschen Team mit 22 Startern waren auch die drei Wettringer Karateka Sandra Wiegers, Anna Woltering und Alina Krämer unter Führung des deutschen Teamtrainers Christian Krämer vertreten. Nach der Anreise am Mittwoch und der Akkreditierung konnte man am Donnerstag nach einem leichten Training noch ein kurzes Sightseeing in Bukarest machen, bevor es dann am Freitag auf der Tatami für Sandra Wiegers in der Klasse U21 -68kg losging. Erst im Finale konnte sie mit einem 2:2 gestoppt werden, da ihre Gegnerin, eine Rumänin den ersten Punkt gemacht hatte. Die Silbermedaille am ersten Wettkampftag in Bukarest für die Wettringer Karateka war gesichert.


Am Samstag startete als erste Alina Krämer in der Klasse U16 -47kg, hier setzte sie sich in starken Kämpfen gegen Gegnerinnen aus Rumänien, Südafrika und Portugal durch. Das Finale gegen Elisa Schenk aus Belgien gestaltete sich dramatisch, in Führung liegend musste Alina den Ausgleich zum 2:2 und 10 Sekunden vor Schluss einen weiteren Treffer hinnehmen, den sie nicht mehr ausgleichen konnte. So ging das Finale mit 2:3 ganz knapp verloren.


Nach ihr kam es dann für Anna Woltering zum ersten Einsatz im Turnier. In der Klasse U18 -59kg kämpfte sie sich in ihrem Pool mit Dominanz bis in das Halbfinal durch. Das Halbfinale gestaltete sich sehr ausgeglichen und der Kampf endete 0:0, Anna war doch die aktivere Kämpferin gewesen, so dass die Kampfrichter per Entscheid 5:0 für sie die Flagge zogen. Im Finale ließ sie ihrer Gegnerin nicht den Hauch einer Chance und strich souverän das erste Gold für den Chikai ein!
Als letzte startete Sandra Wiegers in der Leistungsklasse -68kg. Der Start in den Wettkampf fiel ihr schwer und sie musste sich früh geschlagen geben. Ihr blieb durch den Finaleinzug ihrer Kontrahentin noch der Weg über die Trostrunde offen und hier besann sie sich ihres Könnens, die Bronzemedaille war gesichert.
Der Sonntag, der dritte und letzte große Wettkamptag, stand ganz im Zeichen der Teams. Zunächst stand Alina Krämer mit dem Team U16 auf der Kampffläche und man setzte sich gegen starke Konkurrenz unter anderem Gastgeber Rumänien bis in das Finale durch. Im Finale gegen Ungarn verlor man ganz knapp und man sicherte sich den zweiten Platz. Ein guter Einstieg in den Tag, aber es sollte noch besser kommen.
Anna Woltering im Team U18 gesetzt, ließ überhaupt keinen Zweifel mit ihrem Team daran aufkommen, dass sie am Vortag Gold zurecht im Einzel errungen hatte. Ohne einen verlorenen Kampf zog man in das Finale ein und auch hier ließ man das Team aus der Ukraine keine Chance. Das zweite Gold für Anna Woltering baumelt um den Hals!


Nun hing es an den Titelverteidigerinnen in der Leistungsklasse mit Sandra Wiegers daran, es ihr gleich zu tun. Der erste Gegner, gleich die starken Tschechinnen und der erste Kampf ging klar verloren. Teamkameradin Stella Holzer konnte ausgleichen und nun lag es an Sandra, sie musste gewinnen. Der Druck war immens, aber sie ließ all ihr Können aufblitzen, souverän sicherte sie mit einem 8:0 und Sieg durch technische Überlegenheit den Einzug in die nächste Runde. Jetzt lief der deutsche Zug und kein Kampf wurde mehr abgegeben bis zum großen Finale gegen Italien. Stella und Sandra gewannen ihre Kämpfe, das ersehnte Gold und die gelungene Titelverteidigung aus Neuseeland war gelungen. Für Team- und Heimtrainer Christian Krämer ein riesiger Erfolg mit drei Gold-, drei Silber- und einer Bronzemedaille nach monatelanger intensiver Vorbereitung in das heimische Dojo zurückzukehren. In zwei Jahren geht es dann nach Malaysia, die Herausforderung darf kommen.

Auf nach Rumänien zu den World Goju Ryu Federation Championships

Vor zwei Jahren führte der Weg die Wettringer Karateka des Chikai Karate-Do um den halben Globus nach Neuseeland, nun stehen die nächsten Titelkämpfe der World Goju Ryu Federation Championships in Rumänien an. Karate Sportler der Stilrichtung Goju Ryu reisen aus allen Erdteilen zu diesem Event an, um sich in Bukarest zu messen. Darunter werden sich auch die erfahrenen Wettringer Karateka Sandra Wiegers, Anna Woltering und Alina Krämer als Vertreter der deutschen Auswahl befinden.

Die ganze Vorbereitung des Wettkampfjahres wurde zusammen mit dem Team- und Heimtrainer Christian Krämer auf dieses Saisonhighlight ausgerichtet. Christian Krämer wird als Trainer des Goju Ryu Verbandes auch das gesamte deutsche Aufgebot in Bukarest mitbetreuen. Viel Schweiß wurde in den letzten Monaten investiert, damit wieder der maximale sportliche Erfolg in Rumänien für Deutschland und den Chikai garantiert ist. Ab Donnerstag den 13.09 bis Sonntag den 15.09 sollte man den Wettringer Karateka die Daumen drücken, wenn sie im Einzel und Team die deutschen Farben vertreten. Wir werden zeitnah auf Facebook und der Homepage des Chikai Karate-Do Wettringen (www.katrate-wettringen.de) über die vierte WGKF Championships in Rumänien berichten.

Chikai-Cup und Sommerfest

Zum ersten Mal im neuen Dojo richtet der Verein für die jüngsten Kämpfer den Chikai-Cup,  ein internes Turnier aus. Hier können schon die Kleinsten in den Turniersport reinschnuppern und vor heimischer Kulisse zeigen, was sie im wöchentlichen Training gelernt haben. Kinder bis 14 Jahren stellten sich den drei Disziplinen Kata, Kumite und Kumite am Ball. Aus diesen Disziplinen wurde zum Schluss der Gesamtsieger ermittelt.

Familienangehörige und Freunde waren vor Ort, um die jungen Kämpfer anzufeuern. Spannend wurde es bei den Einzelbegegnungen, denn jeder wollte einen der begehrten Pokale mit nach Hause nehmen. Gesamtsiegerin in der Unterstufe war Sophie Zeidler, in der Mittelstufe hatte Lina Höffer die Nase vorn und ging als Gesamtsiegerin ganz oben aufs Treppchen. Lara Hüser sicherte sich den Gesamtsieg in der Oberstufe.

 

Die Trainer waren von ihren Schützlingen begeistert und freuten sich über den großen Kampfgeist und die Leistungen der Kinder. Die Kindergruppen wachsen stetig und sind das Aushängeschild für die Zukunft des Vereins. Im Anschluss an das Turnier feierte der gesamte Verein dann noch gemütlich  Sommerfest.

Jetzt heißt es erst einmal Ferien. Das Training beginnt wieder am 07.08.2017.

Im Rahmen der Ferienspaßaktion findet am 17.08.2017  von 16:00 bis 18:00 Uhr ein Schnuppertraining statt. Entgegen der bisherigen Veröffentlichung durch die Gemeinde  ist die Teilnahme an dieser Aktion kostenlos. Interessierte können sich gerne bei Ute Rauße (02557 / 929500) oder Alessandro Buzetto (a.buzzetto@web.de) anmelden. Der Verein freut sich über eine rege Teilnahme!

Erfolgreiche Gürtelprüfung

Noch kurz vor den Sommerferien stellten sich viele Wettringer Karateka der Prüfung zum nächsthöheren Gürtelgrad. Durch die intensive Vorarbeit der verantwortlichen Trainer und des Trainerteams absolvierten alle Prüflinge ihr Programm erfolgreich. Die Prüfer Danyel Rohling und Christian Krämer waren mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden, so dass alle 25 Schüler mit einer neuen Gürtelfarbe nach Hause gehen konnten.
Zur bestandenen Prüfung gratuliert der Verein allen Prüflingen.

9. Kyu (Weiß-Gelb-Gurt):

Leon Mohnberg, Erika Löcken, Artin Khezri, Lukas Rehr,                                            Henri Kappelhoff, Jack Böwering, Noel Görres,                                                            Stiven Schulz, Christina Christ

8. Kyu (Gelbgurt):

Max Witte, Marcel Riffel, Mika Muslof, Elias Sommer,                                          Sophie Zeidler, Nico Reinecke, Anna Lukaschewski,                                                   Stefan Grünewald, Mario Niemeyer, Ulrich Bücker

7. Kyu (Orangegurt): Benjamin Brebaum

7. Kyu (Orange-Grün-Gurt): Svenja Reifferscheid

6.Kyu (Grüngurt): Justin Hüwe, Jörg Hüser, Anja Kammler-Hüser, Tobias Giesen

Wir machen Ferien

Vom 17.07.- 05.08.2017 bleibt das Dojo geschlossen.

In dieser Zeit findet kein reguläres Training statt.

Am 07.08.2017 geht es für alle Gruppen wie gewohnt wieder los. Nur das Anfängertraining Mittwoch und Freitag 17:00 -18:00 Uhr entfällt in den Ferien. Alle Kinder dieser Gruppen, die trotzdem trainieren wollen, können gerne in den anderen Kindergruppen am Montag bzw. Freitag trainieren.

Wir wünschen allen Mitgliedern schöne und erholsame Ferien! 

Souveräne Siege bei den Ruhr Games für Wettringer Karateka

Die Wettringer Karateka haben in diesem Jahr bei den Ruhr Games teilgenommen, einem Sportevent, dass alle zwei Jahre veranstaltet wird. Dort wird an 3 Standorten an 4 Tagen Wettkämpfe und Workshops in 57 Sport-Disziplinen ausgetragen. Insgesamt nahmen 6500 Sportlerinnen und Sportler aus 26 Nationen teil.

Die olympischen Spiele 2020 in Tokio rücken näher und Karate erscheint dabei erstmalig auf der großen Bühne des olympischen Sportgeschehens. Bei den Ruhr Games 2017 haben jugendliche Karateka der Altersklassen U16, U18 und U21 bereits die Möglichkeit im Kata und Kumite Einzel olympische Atmosphäre zu schnuppern. Die Karate Wettkämpfe werden in Zusammenarbeit mit dem Karate-Dachverband Nordrhein-Westfalen organisiert.

An den Wettbewerben nahmen auch die Sportler des Wettringer Karate Vereins Chikai Karate-Do Alina Krämer, Anna Woltering und Aleksander Myloserdni mit ihrem Trainer Christian Krämer teil.

Anna Woltering gewann alle ihre Vorrundenkämpfe souverän, sogar die EM Dritte von 2016 aus Holland konnte sie 4:0 besiegen. In allen Begegnungen der Vorrunde hat sie keinen Punkt abgegeben und somit souverän ins Finale eingezogen. Dort gewann sie ebenfalls ohne Probleme und Punktverlust gegen eine Holländerin.

Auch Aleksander Myloserdni zeigte seine ganze Klasse und ließ in der Vorrunde den Gegnern keine Chance zu punkten. Er kämpfte taktisch klug und konnte im Finale den drittplatzierten der DM aus Niedersachsen klar besiegen.

Alina hatte bei ihrer Pool-Auslosung etwas Pech und konnte sich gegen die starke Konkurrenz nicht behaupten.

Für die Wettringer Sportler war es ein gelungenes Event, was hoffentlich in zwei Jahren wiederholt werden kann.