LM Jugend & Junioren

Der Baumberger Turn- und Sportclub war Ausrichter der Landesmeisterschaften Karate Jugend & Junioren & U21am 21.05.2016 in Monheim. Die Wettkämpfe fanden unter dem Veranstalter Karate Dachverband NW e. V. statt. Auch auf diesem Turnier waren die Wettringer Karatekas wieder sehr erfolgreich. Die Wettringer Dojo-Leiter Christian Krämer in seiner Funktion als Landeskadertrainer und Danyel Rohling als Heimtrainer betreuten ihre Athleten.13260173_1306047269409828_2228323498153504059_n
Sandra Wiegers startete im Kumite Einzel U21 weiblich -68 kg und erreichte nach starken Vorrundenkämpfen das Finale. Hier blieben keine Zweifel offen und Sandra entschied diesen Kampf vorzeitig mit 8:0 für sich. Somit geht Gold nach Wettringen.
Ebenso Aleks Myloserdnyi, der im Kumite Einzel der Jugend U16 männlich -45 kg startete und an seinen Erfolg vom letzten Wochenende anknüpfte. Durch sein dynamisches Auftreten und seine grandiosen Fußtechniken sicherte er sich auch hier uneingeschränkt den 1. Platz.
Alina Krämer startete im Kumite Einzel Jugend  U16 weiblich ‑47 kg und gewann die Bronzemedaille. Nele Kloos startete im Kumite Einzel Jugend U16 +54 kg und sicherte sich ebenfalls Bronze.
Anna Woltering erzielte ebenfalls den 3. Platz im Kumite Einzel der Junioren U18 weiblich -59 kg und den 3. Platz mit dem Kumite Team U18 der KG Wettringen/Borken/Halle.
Alle Starter haben sich somit ein Ticket für die Deutsche Meisterschaft in Erfurt gesichert. Für die Wettringer bedeutet dies nur eine kurze Pause, denn nächstes Wochenende geht es zum Deutschen Goju-Ryu Cup nach Binswangen (Baden-Württemberg).

U21 Randori

In der Sporthalle in Waldmichelbach/Odenwald fand vom 13. – 16.05.2016 ein besonderes Highlight für die Wettringer Karatekas statt. Training, Erfahrung, Spaß und Wettkampf gleichermaßen wurden geboten. Ca. 550 Teilnehmer aus 12 Nationen, u. a. Schweiz, Niederlande, Dänemark, Belgien, Ungarn, Schweden, Österreich, Russland und Slovenien nahmen am U21 Randori teil.

In Zusammenarbeit mit dem Bushido Zanshin Mörlenbach und dem Bundesjugendtrainer Klaus Bitsch wird jungen Karatekas hier ermöglicht, wichtige Wettkampfpraxis zu sammeln. Täglich fanden morgens und nachmittags Randori (Trainingskämpfe) à 60 min. getrennt nach Alters- und Gewichtsklassen statt. Der Wettringer Dojo-Leiter Christian Krämer betreute die Athleten in seiner Funktion als Landeskadertrainer.

Besonderer Höhepunkt waren die Vergleichskämpfe in den Gewichtsklassen und die Frühsichtung für das Alter 7 – 9 Jahre. Der Vergleichskampf ist gleichzeitig das Qualifikationsturnier für die EM und WM.

13238949_861167620660075_9200558108818553959_n

Die Wettringer Karatekas mischten gut auf den vorderen Rängen mit. Die Sportler aus NRW waren mit insgesamt 15 Finalkämpfen vertreten. Sandra Wiegers startete im Kumite Einzel weiblich U21 – 68 kg, zeigte starke Vorrundenkämpfe und entschied alle Begegnungen für sich. Zielsicher konnte sie das Finale erreichen. Sandra musste sie sich hier schlussendlich ihrer Gegnerin aus der Schweiz geschlagen geben und bringt die Silbermedaille mit nach Hause.

In absoluter Topform startete Aleks Myloserdnyi im Kumite Einzel männlich U16 -45 kg. Nach furiosen zu Null Kämpfen in den Vorrunden sicherte er sich das Finale. Hier traf er auf seinen ehemaligen ungarischen Finalgegner vom Rhein-Shiai im Januar. Damals hatte Aleks verloren, in diesem Finale ließ er ihm jedoch nicht den Hauch einer Chance. Er zeigte beeindruckende Techniken und überzeugte die Kampfrichter. Gold war hier unumgänglich.13220762_861405307302973_2299902538042176892_o

Alina Krämer und Jana Hüser starteten im Kumite Einzel weiblich U14 -43 kg. Leider kamen sie über die Vorrunde nicht hinaus, sammelten aber wichtige Wettkampf- und Trainingspraxis.