Ems-Cup Lingen

Das letzte Turnier vor den Sommerferien fand für die Wettringer Karateabteilung im niedersächsischen Lingen statt. Hier starteten sechs Nachwuchssportler beim 4. Internationalen Ems-Cup. Über 250 Starter aus der gesamten Region und aus den benachbarten Niederlanden waren am Start. Am Ende des Tages brachten die Wettringer drei mal Platz 1, zwei mal Platz 2, und ein mal Platz 3 mit nach Hause.Bild 339

Im Kumite Einzel der Kinder starteten Julia Wiegers und Jana Hüser. Beide Mädchen zeigten hervorragende Leistungen und erzielten souverän den 1. Platz.Bild 031 Bild 068

Alina Krämer startete im Kumite Einzel der Schüler. Sie sicherte sich Runde um Runde den Sieg und zog so ins Finale ein. Hier musste Alina sich schlussendlich mit dem 2. Platz zufrieden geben aufgrund einer umstrittenen Kampfrichterentscheidung.

Anna-Marie Woltering und Sandra Wiegers starteten im Kumite Einzel der Altersklasse 14 – 17 Jahre. Beide Kämpferinnen zeigten ihr Können und marschierten durch bis ins Finale. Hier standen sich die beiden Vereinskolleginnen gegenüber und lieferten sich eine spannende Begegnung. Doch Sandra konnte aufgrund ihrer Erfahrung punkten und sicherte sich so die Goldmedaille. Anna-Marie freute sich somit über Silber.Bild 259

Sandra Wiegers startete zudem noch im Kumite Einzel der Leistungsklasse. Auch hier zeigte sie sich gut in Form, musste sich jedoch im kleinen Finale geschlagen geben und nimmt somit Bronze mit nach Hause.

Luca Thiemann konnte leider keinen Platz auf den vorderen Rängen erzielen.

Die Trainer sind mit den Erfolgen sehr zufrieden und wünschen allen Vereinsmitglieder erholsame Sommerferien.

Sommerpause

!!! Achtung !!!

Die Sporthalle ist ab Montag, 07.07.2014, geschlossen. Das erste Training findet abends am 25.07.2014 statt.

Das Mittwochs-Kindertraining (17.30 – 18.30 Uhr) ist die einzige Einheit
die in den gesamten Ferien nicht statt findet.

Alle Kinder, die in dieser Einheit trainieren, können während der
Ferien (4. – 6. Ferienwoche) am Freitags-Kindertraining (18.30 – 19.45
Uhr) teilnehmen.

Platz 3 für Sandra Wiegers bei der Deutschen Meisterschaft der Schüler, Jugend und Junioren

Vergangenes Wochenende reisten drei Sportlerinnen nach Erfurt/Thüringen, um dort an der Deutschen Meisterschaft für Schüler, Jugend und Junioren teilzunehmen. Von Samstag, den 28.Juni bis Sonntag den 29.Juni trafen sich die hoffnungsvollsten Karate-Talente Deutschlands dort in der Erfurter Leichathletikhalle. Für die Ausrichtung dieser großen Meisterschaft war das Team des Universitätssportvereins Erfurt verantwortlich.Bild 073

Fast 1000 Karatekas gingen während der beiden Wettkampftage an den Start, was einen absoluten Teilnehmerrekord bei einer Deutschen Karate Meisterschaft bedeutet. Ein zusätzlicher Anreiz für alle Sportler in den Altersklassen Jugend und Junioren stellte natürlich die Anwesenheit der DKV-Bundestrainer Efthimios Karamitsos, Thomas Nitschmann und Klaus Bitsch dar. So boten die Meisterschaften in Erfurt die optimale Möglichkeit, sich für zukünftige Einsätze im Nationalteam zu empfehlen.

Alina Krämer, Anna-Marie Woltering und Sandra Wiegers gingen in Erfurt an den Start. Sandra Wiegers startete mit dem Kumite-Team der Junioren der KG Westfalen zusammen mit Shara Hubrich und Jaqueline Schweichert. Die Vorrundenkämpfe sicherte sich das Team ohne nennenswerte Einbußen gegen Bayern, Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Bremen. Im Kampf um den Einzug ins Finale gegen Waltershausen lieferten sie sich einen spannenden Krimi auf der Kampffläche. Den ersten Kampf gewann die KG souverän mit 3:1, im zweiten Kampf mussten sie sich geschlagen geben mit 1:3. Der nächste Kampf endete unentschieden mit 2:2. Einmal gewonnen, einmal verloren, zudem noch gleiche Unterbewertungen. Somit kam es zum Stichkampf. Hier kämpfte Jaqueline Schweichert und musste sich leider im entscheidenen Kampf geschlagen geben. Somit bekam das Team noch die Chance, durch die Trostrunde weiter zu kommen. Im Kampf um Platz 3 im kleinen Finale gegen die KG Schwaben ließen die Mädels jedoch nichts anbrennen und sicherten sich hochverdient Platz 3.

Leider konnten Alina und Anna-Marie nicht zu ihrer gewohnten Form auflaufen. Etwas unglücklich schieden sie bereits in den ersten Runden aus und konnten somit keine Platzierung erzielen.Bild 036 Bild 010

Am kommenden Wochenende starten noch einige Mitglieder in Lingen beim Ems-Cup. Danach verabschiedet die Abteilung alle ihre Mitglieder in die wohlverdienten Sommerferien.